XBMC mit MySQL Datenbank
Mittwoch, 08. Mai 2013

XBMC mit MySQL Datenbank

Ich bin ein grosser Fan der Mediacenter-Software XBMC. In unserem Wohnzimmer steht ein ASUS Asrock Rechner mit einer XBMCbuntu Installation. Die Media-Dateien liegen schon seit längerem auf meinem Synology NAS.
Mit dem ersten Raspberry Pi kam die Idee auf, ein weiteres Mediacenter zu bauen. Damit die Library gemeinsam genutzt werden kann, hab ich mich entschieden, die Datenbank ebenfalls auf dem NAS zu betreiben. Das bietet ausserdem den Vorteil, dass ein neues XBMC, oder eine Neu-Installation sehr simpel und schnell durchgeführt werden kann.

Als erstes muss auf dem NAS MySQL aktiviert werden.
Systemsteuerung / Webdienste --> MySQL aktivieren

Anschliessend installieren wir PHPMyAdmin, für ein komfortableres arbeiten mit den Datenbanken.
Paketzentrum / PHPMyAdmin --> Installieren

Nun öffnen wir PHPMyAdmin. Der Standard-Benutzer ist "root", das Passwort leer (unbedingt anpassen!). Unter "Datenbank" erstellen wir die DBs "xbmc_video" und "xbmc_music".

Jetzt braucht es noch einen Benutzer, damit sich XBMC auf dieser Datenbank anmelden kann.
Zurück zur Datenbank-Übersicht, auf "Rechte überprüfen" klicken und anschliessend einen neuen Benutzer anlegen.

Empfohlen sind folgende Angaben: Username "xbmc", Passwort das selbe.
"Gewähre alle Rechte auf die Datenbank "xbmc_video"" anwählen
Unter Globale Rechte "alle auswählen" und schliessend "Benutzer hinzufügen"

Anschliessend wird der Benutzer noch einmal bearbeitet und alle Rechte ebenfalls für "xbmc_music" erteilt.

Unser NAS ist nun bereit. Jetzt wird XBMC angepasst:

XBMC öffnen, unter "System", "Video", "Datenbank" "Videobibliothek exportieren" wählen. "separat" wählen.

Damit XBMC mit der Datenbank arbeitet, muss die Datei "advancedsettings.xml" bearbeitet (falls bereits vorhanden) oder erstellt werden. Die Datei liegt üblicherweise an folgenden Orten:

Windows XP: Documents and Settings\BENUTZERNAME\Application Data\XBMC\userdata\advancedsettings.xml
Vista/Windows 7: Users\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\XBMC\userdata\advancedsettings.xml
Mac OS X: /Users/BENUTZERNAME/Library/Application Support/XBMC/userdata/advancedsettings.xml
iOS: /private/var/mobile/Library/Preferences/XBMC/userdata/advancedsettings.xml
Linux: $HOME/.xbmc/userdata/advancedsettings.xml

Inhalt der advancedsettings.xml

<advancedsettings>
  <videodatabase>
      <type>mysql</type>
<host>IP-DES-NAS</host>
<port>3306</port>
<user>xbmc</user>
<pass>xbmc</pass>
</videodatabase>
<musicdatabase>
<type>mysql</type>
<host>IP-DES-NAS</host>
<port>3306</port>
<user>xbmc</user>
<pass>xbmc</pass>
</musicdatabase>
<videolibrary>
<importwatchedstate>true</importwatchedstate>
</videolibrary>
</advancedsettings>

Jetzt wird XBMC neu gestartet, und arbeitet ab sofort mit der MySQL Datenbank. Die DB ist natürlich aktuell noch leer. Also importieren wir den Dump von vorhin über "Einstellungen", "Video" "Videodatenbank importieren" 

Kommentare (2)

  • Chris

    26 Juli 2013 um 21:26 | #

    Hi,
    eine kleine Anmerkung hätte ich da aber noch...

    so, wie beschrieben benutzt XBMC nicht die gewünschte Datenbank, sondern etwas in der Art "MyMusic" und "MyVideo" und nicht die angelegten "xbmc_video" und "xbmc_music".
    Ausserdem wird der Datenbankname beim anlegen durch XBMC mit der Datenbankversionsnummer ergänzt, also z.B.:
    "xbmc_music35" und "xbmc_video72"

    Grüße
    bofh1976

    antworten

    • Grob

      27 Juli 2013 um 11:51 | #

      Danke für den Tipp. Ist mir erst jetzt aufgefallen, das XBMC die benötigten DBs selber anlegt. Werde die Anleitung bei Gelegenheit anpassen.

      antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.
Copyright © 2015 grobnet.ch. Alle Rechte vorbehalten.